TF: Premier-Kommune 2020!

Oskar-Patzelt-Stiftung verleiht Landkreis Teltow-Fläming höchste Auszeichnung
Datum: 24.10.2020
Landrätin Kornelia Wehlan und Kreistagsvorsitzender Danny Eichelbaum sind stolz, dass der Landkreis Teltow-Fläming als "Premier-Kommune" geehrt worden ist und einen "Porzellan-Oskar" erhält. | Foto: Landkreis TF

Als Premier-Kommune 2020 wurde der Landkreis Teltow-Fläming am 24. Oktober 2020 von der Oskar-Patzelt-Stiftung Leipzig ausgezeichnet.

Landrätin Kornelia Wehlan: "Den 'Oscar' für unseren wirtschaftlich erfolgreichen, lebens- und liebenswerten Landkreis Teltow-Fläming zu erhalten, macht mich unbändig stolz. Es erfüllt mich mit großer Freude für die damit zu Recht verbundene Anerkennung der Lebensleistung der Menschen hier im Osten - im 30. Jahr der deutschen Einheit. Denn es sind die Menschen, die mit Mut, Leidenschaft, Ideenreichtum, höchstem wirtschaftlichen Einsatz, Forschungsgeist und sozialem Engagement einen Landkreis prägen. Deshalb ist es mir ein Bedürfnis, die höchste Auszeichnung für eine Kommune symbolisch an die 172.000 Menschen in Teltow-Fläming weiterzureichen und ihnen herzlich zu danken."

Sie betont, dass man sich dennoch nicht auf den Erfolgen ausruhen dürfe: "Wichtigstes Ziel dieser Tage ist die Bewältigung der Corona-Pandemie. In dieser schwierigen Zeit müssen Verwaltung, Politik und Bürgerschaft alles dafür tun, die Einschnitte für die Wirtschaft und für die Familien, für die Menschen, die hier leben, so gut wie möglich abzufedern. Dass alle an einem Strang ziehen, ist unser Markenzeichen, unser Weg. Er führt zum Erfolg und wird uns auch bei der Bewältigung der Krise sehr, sehr helfen."

Kreistagsvorsitzender Danny Eichelbaum ist ebenso stolz über die hohe Auszeichnung:  „Einmal mehr haben sich unser Branchenmix aus Kleinstunternehmen, Mittelstand und Global Playern, die geschickte Nutzung der Nähe zu Berlin und die klugen strategischen Entscheidungen zur Milderung des Nord-Süd-Gefälles ausgezahlt, zum Beispiel der Bau der B 101 oder der Flaeming-Skate. Umso mehr müssen wir künftig darauf achten, die Entwicklung mit Augenmaß voranzutreiben und auch die Ankerzentren im ländlichen Raum an dieser Entwicklung teilhaben zu lassen.“

Aus der Laudatio für den Landkreis

Die Juroren fanden viele lobende Worte für den Landkreis Teltow-Fläming. In der Laudatio heißt es:

“Miteinander leben und die Zukunft gestalten”. Mit diesem Leitbild hat sich der Landkreis Teltow-Fläming zu den dynamischsten Wirtschaftsregionen Mitteleuropas mit seit Jahren anhaltendem wirtschaftlich positivem Trend entwickelt. Im focus-money-Vergleich der 401 bundesweiten Landkreise konnte er sich sogar auf Platz 24 vorarbeiten. Der Arbeitsmarkt entwickelt sich ebenso positiv wie die gesamtwirtschaftliche Situation. Eine positive Innovationskraft bescheinigt dem Landkreis auch der Prognos Zukunftsatlas 2019 mit Platz 30 von 401 Landkreisen.

Im Jahr 2018 erwirtschafteten die Unternehmen im Landkreis ein Bruttoinlandsprodukt von 11,4 Mrd. Euro. Dieser Wert liegt deutlich über allen anderen Landkreisen in Brandenburg. Im Landkreis arbeiten derzeit ca. 71.900 sozialversicherungspflichtig Beschäftige, darunter 1.284 Azubis, in allen Wirtschaftsbereichen und Branchen.

Im Landkreis Teltow-Fläming sind aktuell etwa 12.000 Unternehmen aus den Bereichen Luft- und Raumfahrttechnik, Automobilindustrie, Biotechnologie, Holzindustrie, Handwerk, Groß- und Einzelhandel sowie Landwirtschaft ansässig. Im südlichen Kreisgebiet prägen ca. 400 landwirtschaftliche Betriebe sowie Betriebe aus Handwerk und Tourismus den Mittelstand und sorgen in diesen Bereichen für Beschäftigung.

Ein Indiz für die erfolgreiche Ansiedlungspolitik ist, dass Teltow-Fläming mit den Städten Ludwigsfelde und Luckenwalde als einziger Landkreis im Land Brandenburg gleich zwei Regionale Wachstumskerne besitzt. Die Unternehmensstruktur im gesamten Landkreis reicht von einem starken Mittelstand und familiengeführten Kleinunternehmen bis hin zu weltweit agierenden Unternehmen der Großindustrie wie Mercedes Benz, MTU, Classen Industries und der Deutschlandzentrale von Rolls-Royce.

Eine enge Zusammenarbeit aller investitions- und wirtschaftsrelevanten Ämter wird über die Instrumente kreisliche Koordinierungsgruppe und Investoren-Ämterkonferenz gewährleistet. Durch diese Vernetzung wird die frühzeitige Einbeziehung der Genehmigungsbehörden in die Investitionstätigkeit gewährleistet und Synergien sichergestellt. Den Unternehmen wird somit der notwendige Service für ihre Entwicklung geboten.

Eine enge Zusammenarbeit und das gemeinsame, abgestimmte Handeln von Industrie- und Handelskammer (IHK), der Kreishandwerkerschaft, den kreisangehörigen Städten und Gemeinden sowie dem Landkreis ist beispielhaft für andere Regionen in der Bundesrepublik. Gemeinsam mit dem Landkreis Potsdam-Mittelmark wurde der kreisübergreifende Tourismusverband Fläming aus der Taufe gehoben. Er verbindet im Bereich Tourismus und fördert gezielt die Wirtschaftsstruktur der Region.

Um die Entwicklung des Landkreises auch in der Mobilität auf nachhaltige Füße zu stellen, arbeitet der Landkreis derzeit an einer neuen Verkehrsstudie, die den kommunalen ÖPNV im Norden ordnet. Hierbei spielt die Erreichbarkeit von Gewerbestandorten in den Gemeinden Großbeeren, Ludwigsfelde, Blankenfelde-Mahlow, Rangsdorf und Zossen eine wichtige Rolle.

Verantwortlich für den kommunalen ÖPNV hat der Landkreis seinen Eigenanteil an der Finanzierung erheblich ausgebaut und so das Mobilitätsangebot spürbar verbessert. Setzte er im Jahr 2017 noch ca. 2,3 Mio. Euro ein, waren es im Jahr 2019 ca. 5,37 Mio. Euro. Deutliche Verbesserungen wurden dabei in allen Teilen des Landkreises durch sog. PlusBus-Linien und durch zusätzliche Rufbusangebote erzielt.

Wirtschaftliche Ziele des 2015 fortgeschriebenen Leitbildes sind vor allem die Sicherung und Fortentwicklung der Infrastruktur sowie die Stärkung der mittelständischen Wirtschaft und eine zielgerichtete Arbeitskräftesicherung.

Zum Wettbewerb

Der Preis "Premier-Kommune" wird im Rahmen des Wettbewerbs "Der große Preis des Mittelstandes” vergeben. Dieser wird seit 1994 jährlich ausgeschrieben. DIE WELT bezeichnete den von der Oskar-Patzelt-Stiftung vergebenen 'Großen Preis des Mittelstandes' als die deutschlandweit begehrteste Wirtschaftsauszeichnung.

Neben dem "Großen Preis des Mittelstandes" werden bundesweite Sonderpreise ausgelobt, u. a. der zur Kommune des Jahres. Als Premier bzw. Premier-Finalist können nur Preisträger früherer Jahre ausgezeichnet werden.

Der Landkreis Teltow-Fläming wurde im Jahr 2008 als “Kommune des Jahres” geehrt und in diesem Jahr durch die Servicestelle Berlin/Brandenburg der Oskar-Patzelt-Stiftung nominiert.  

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-0
Telefax
(03371) 608-9000
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
nur nach Terminvereinbarung und telefonisch:
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr
Aktuelle Änderungen unter "Sprechzeiten"