Beschaffung: Fair und nachhaltig

Webinar der Klimaschutzkoordinierungsstelle vermittelte Wissen an Beschäftigte von Kommunen
Datum: 18.11.2020

Um faire und nachhaltige kommunale Beschaffung ging es am 3. November 2020 bei einer Online-Weiterbildung, die von der Klimaschutzkoordinierungsstelle gemeinsam mit der Servicestelle der Kommune der Einen Welt (SKEW) von Engagement Global, angeboten wurde.

Auftrag an Verwaltung: Nachhaltigkeit gewährleisten

Per Monitor waren 15 Teilnehmende an ihren Einzelarbeitsplätzen zugeschaltet. Hierzu zählten Beschäftige aus dem Kreishaus, aus Verwaltungen Brandenburgs und dem gesamten Bundesgebiet sowie eine Vertreterin des kommunalen Spitzenverbands, des Deutschen Landkreistags. Dietlind Biesterfeld, für Klimaschutz und Nachhaltigkeit zuständige Beigeordnete des Landkreises Teltow-Fläming, unterstrich in ihrem Grußwort: „Ausrüstung und Material kann und muss nachhaltig beschafft werden. Für die Kreisverwaltung ist das im Kreistagsbeschluss 6-4005/19-III/2 vom 24. Februar 2020 ‚Zusätzliche Maßnahmen des Landkreises zur Reduzierung der Erderwärmung‘ festgeschrieben. Er enthält den Auftrag an die Verwaltung, bei der Vergabe noch stärker denn zuvor auf Nachhaltigkeit zu achten und dieses für jede einzelne Entscheidung zu dokumentieren.

Faire und nachhaltige Beschaffung: Wege und Werkzeuge

Das Webinar zeigte Wege zur gesetzeskonformen Beschaffung von möglichst fair und nachhaltig produzierten Produkten auf. Schließlich haben Kommunen, die für etwa die Hälfte des gesamten öffentlichen Vergabevolumens (Bund, Länder und Kommunen) von jährlich etwa 500 Mrd. Euro verantwortlich sind, einen nicht unerheblichen Anteil am Umsatz regional und global gehandelter Waren.

Kompass Nachhaltigkeit

Die vorgestellte Webplattform „Kompass Nachhaltigkeit“ von SKEW und GIZ bietet einen umfangreichen Fundus an Grundlagenwissen, Praxisbeispielen und den Vergleich von Gütezeichen an. Neben Büromaterialien und IT-Geräten finden sich einige weitere Produktgruppen, z. B. Bewirtung von Gästen, Catering bei Veranstaltungen und Betrieb von Kantinen oder aber auch Bälle für den Schulsport. Insgesamt umfasst sie 50 Gütezeichen in 7 Produktgruppen, 884 kommunale Beispiele in 15 Produktgruppen, Formulierungshilfen.

Bereits heute soll vergaberechtlich auf nachhaltige und fair gehandelte Produkte geachtet werden, seit 2016 steht dies bundesweit in den „Grundsätzen der Vergabe“.

Service: Prüfung der Vergabeunterlagen

Die SKEW bietet darüber hinaus eine geförderte, für Kommunen kostenlose Rechtsberatung zu Nachhaltigkeitskriterien bei Vergaben an.

Globale Verantwortung

Die Bedeutung des ursprünglich für den 26. März 2020 geplanten und coronabedingt verschobenen Seminars liegt auf der Hand: Die im globalen Süden vorhandenen sozio-ökonomischen Ungleichheiten und ökologischen desaströsen Zustände (Hungerlöhne, kritische Arbeitsbedingungen, Raubbau an der Natur …) werden durch die Pandemie noch verstärkt. Finanzielle Hilfen des Staates für betroffene Personengruppen wie hierzulande sind insbesondere im globalen Süden weitgehend unbekannt.

Umso bedeutender ist es, bei der Beschaffung von Erzeugnissen auf solche zurückzugreifen, die unter möglichst optimalen Standards hergestellt und transportiert wurden.

Webinar – ein Plus für den Klimaschutz

"Dieses Format war zumindest in der Kreisverwaltung Teltow-Fläming vor Corona noch nicht üblich. Die pandemiebedingten Einschränkungen haben – auch was die IT in der Verwaltung betrifft – zu vielen Neuerungen und Verbesserungen geführt. Und ganz nebenbei wird durch wegfallende Fahrten auch noch Kohlendioxid eingespart“, resümiert Dietlind Biesterfeld die positiven Nebenwirkungen des Webinars. Sie sprach den Beteiligten – Engagement Global, IT-Service und Klimaschutz-Koordinierungsstelle der Kreisverwaltung – hierfür den Dank der Verwaltungsleitung aus und wünschte allen Beschäftigen viel Erfolg bei der – sicherlich nicht immer einfachen – Umsetzung der Prinzipen der nachhaltigen Beschaffung.

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Name
Herr Andreas Bleschke
Position
Klimaschutzkoordinator
Structure
Umweltamt
Room
A5.3.7
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-2400
Telefax
(03371) 608-9170
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
nur nach Terminvereinbarung und telefonisch:
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr
Aktuelle Änderungen unter "Sprechzeiten"