Corona-Virus – Dossier

Aktueller Stand des Infektionsgeschehens im Landkreis Teltow-Fläming, Stand: 9. April 2020

  • 88 Infektionen mit dem neuartigen Corona-Virus seit Beginn der Pandemie
  • 87 aktuelle Verdachtsfälle*
  • 71 Personen derzeit in Quarantäne**
  • zwei Todesfälle

*Im Verdachtsfall wird empfohlen, Kontakte zu reduzieren und das Haus möglichst nicht zu verlassen. Weniger als 10 Prozent der bisher im Landkreis gemeldeten Verdachtsfälle erweisen sich als positiv.

**Eine Quarantäne-Anordnung erfolgt erst dann, wenn eine bestätigte Infektion mit dem neuartigen Corona-Virus vorliegt. Diese Anordnung gilt für den infizierten Menschen und enge Kontaktpersonen.

Die regionale Verteilung der Infektionen im Landkreis Teltow-Fläming wird auf der angefügten Karte verdeutlicht. Da sie fortlaufend gepflegt wird, kann es zu Abweichungen vom obigen Text kommen.

Epidemien: Wer ist wofür zuständig?

In Deutschland gibt es einen nationalen Pandemieplan und eine Koordinierung des Robert-Koch-Instituts. Demnach sind die Landkreise und die kreisfreien Städte primär zuständig für die Bewältigung von Epidemien biologischen Ursprungs.

Hauptverantwortung: Gesundheitsamt des Landkreises Teltow-Fläming

So ist das Gesundheitsamt für die Ermittlungen zur Art, Ursache, Ansteckungsquelle und Ausbreitung auf lokaler Ebene verantwortlich. Das Amt muss zudem auch die Kontaktpersonen beraten sowie über präventive Maßnahmen entscheiden. Damit fällt auch die Quarantäne unter seine  Aufgaben.

Krisenstab TF

Bei größeren Ausbrüchen kann das Gesundheitsamt den Krisenstab einberufen, der gemeinsam über Maßnahmen entscheidet und die Umsetzung koordiniert. Neben dem Gesundheitsamt ist, wenn erforderlich, auch die lokale Veterinärbehörde, der Rettungsdienst TF, die Polizei, der Katastrophenschutz, Vertreter aus der Kassenärztlichen Vereinigung und Krankenhäusern und Politiker integriert.

Verantwortung der Kommunen

Die Kommunen sind zudem auch zuständig für die Rettungsdienste und die Feuerwehr (Landkreis, Städte und Gemeinden). Dazu schreibt das Robert-Koch Institut: "Bei Massenanfall von Infizierten muss gegebenenfalls über ein Kohortentransportsystem oder Transporte mit entkernten Rettungswagen bzw. Krankentransportwagen nachgedacht werden."

Nichtsdestotrotz arbeiten die Kommunen auch mit den Verantwortlichen von Bund und Ländern zusammen.

Länderebene

Auf Länderebene ist vor allem die Gesundheitsministerkonferenz für Entscheidungen zuständig.

Die Gesundheitsministerkonferenz (GMK) ist das Entscheidungsgremium zwischen den zuständigen Ministerien und Senatsverwaltungen der Bundesländer. Hier erfolgt der fachliche und politische Meinungsaustausch. Entscheidungen werden auf Ebene der Amtsleitungen der Ministerien und Senatsverwaltungen und auf Ebene der Arbeitsgemeinschaft der Obersten Landesgesundheitsbehörden vorbereitet. Zudem findet ein Austausch mit verschiedenen Arbeitsgruppen und Gremien statt.

Bundesebene

Auf Bundesebene kann das Bundesministerium für Gesundheit seinen Krisenstab einberufen. Der Krisenstab ist dabei nicht nur in nationale, sondern auch in internationale Strukturen eingebunden.

Kontakt

Landkreis Teltow-Fläming

Structure
Hygiene und Umweltmedizin
Anschrift
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde
Telefon
(03371) 608-6666
Telefax
(03371) 608-9050
Website
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Sprechzeiten
nur nach Terminvereinbarung und telefonisch:
Di. 9 bis 12 und
13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und
13 bis 17.30 Uhr