Anordnungen im Zuge der Ausbreitung des Corona-Virus

Verordnungen des Landes Brandenburg

Hier wird die aktuelle Version der jeweiligen Verordnung verlinkt.

Achtung: beim Bund-Länder-Treffen am 3. März wurden neue Regelungen, gültig ab 8. März 2021, vereinbart. Sobald diese in Landesrecht umgesetzt und im Rechtsportal des Landes Brandenburg veröffentlicht werden, sind sie auch auf dieser Seite zu finden.

Verordnung zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende zur Bekämpfung des SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburg (SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung - SARS-CoV-2-QuarV)

Die Verordnung wurde am 2. März 2021 bis vorerst 2. April 2021 verlängert.

Es gelten verschärfte Regeln für Einreisende und Rückkehrende aus  Hochinzidenzländern und Staaten mit Mutationen des Coronavirus (Virusvarianten). Die bisherige Regel bleibt bestehen, wonach sich aus einem Risikostaat nach Brandenburg Einreisende grundsätzlich in Quarantäne begeben und auf das Coronavirus testen lassen müssen.

Ausnahmen gibt es unter bestimmten Voraussetzungen unter anderem für berufsbedingte Grenzpendler, Schülerinnen und Schüler, Auszubildende oder Durchreisende sowie für den Besuch von engen Familienangehörigen. Der „kleine Grenzverkehr“ etwa für Einkäufe in Polen führt weiterhin grundsätzlich zu einer Quarantänepflicht.

Neben der Quarantäneverordnung des Landes müssen Ein- und Rückreisende auch die Coronavirus-Einreiseverordnung des Bundes beachten.


Verordnung über das Verbot von Großveranstaltungen vor dem Hintergrund der SARS-CoV-2-Pandemie in Brandenburg (Großveranstaltungsverbotsverordnung - GroßveranstVerbV)

Die Großveranstaltungsverbotsverordnung vom 8. Mai 2020 - zuletzt geändert am 22. September 2020.

Allgemeinverfügungen des Landkreises

Hier werden die geltenden Verfügungen des Landkreises verlinkt.