Kfz-Zulassungsstelle Luckenwalde: eingeschränkter Service

Verwaltungshandeln erklärt: Warum wird die Kfz-Zulassungsstelle in Luckenwalde immer wieder geschlossen?

Sicher fragen sich viele Menschen, warum die Kfz-Zulassungsstelle in Luckenwalde derzeit nicht uneingeschränkt zur Verfügung steht. Hier eine Erläuterung:

Personalbedarf und -ausstattung

Auch am Straßenverkehrsamt geht der Wettbewerb um Fachkräfte mit anderen öffentlichen Verwaltungen und der Wirtschaft nicht vorbei. Langzeiterkrankte, Beschäftigungsverbote für werdende Mütter sowie die vorzeitige Inanspruchnahme der Altersrente wirken sich ebenfalls auf die Stellenbesetzung aus. Hauptgrund für nicht besetzte Stellen in der Kfz-Zulassung ist Krankheit der Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter. Durch die Nichtplanbarkeit dieses Umstandes muss hier immer wieder neu und kurzfristig auf die Arbeitsfähigkeit in der Kfz-Zulassungsstelle – insbesondere am Sitz in Luckenwalde –  reagiert werden. Im vergangen Jahr mussten 433 Krankentage im publikumsrelevanten Bereich von den anwesenden Sachbearbeiter*innen ausgeglichen werden. Das entspricht zwei Vollzeitstellen.

Unbesetzte Stellen

Zur Zeit sind in der Kfz-Zulassung 3,5 Stellen nicht besetzt und müssen nachbesetzt werden. Die noch zu besetzenden Stellen in anderen Bereichen des Straßenverkehrsamtes wurden ausgeschrieben. Hier steht die Besetzung noch aus.
Das Ausschreibungsverfahren für die Stellenbesetzung in der Kfz-Zulassungsstelle konnte abgeschlossen werden. Anfang Mai 2024 finden die Bewerbungsgespräche statt. Ab wann die neuen Beschäftigten zur Verfügung stehen hängt unter anderem davon ab, wie kurzfristig sie sich aus ihren vorherigen Arbeitsverhältnissen lösen können und wie schnell sie eingearbeitet werden können. Die Einarbeitungszeit wird mit ca. drei bis vier Monate berechnet.

Hohe Arbeitsverdichtung

Das Straßenverkehrsamt, insbesondere die publikumsintensiven Bereiche, wozu auch die Kfz-Zulassung gehört, wird von den Bürgerinnen und Bürgern stark frequentiert. Durch unbesetzte Stellen werden die anwesenden Kolleginnen und Kollegen zusätzlich belastet, denn die Zahl der abzuarbeitenden Vorgänge pro Person steigt. Diese Arbeitsverdichtung führt zu  Ausfällen durch Krankheit. Dies macht sich insbesondere in Luckenwalde bemerkbar.

Nebenstelle mit wenig Arbeitsplätzen und reduziertem Aufgabenspektrum

Zossen ist die Hauptstelle der Zulassungsbehörde. Hier sind nicht nur die meisten Arbeitsplätze vorhanden, hier wird die gesamte Bandbreite des Bereiches Kfz-Zulassung bearbeitet (von Maßnahmen bei fehlendem Versicherungsschutz, nicht gezahlter Steuer bis zur Bearbeitung von Mängeln an Fahrzeugen). Des Weiteren werden am Hauptsitz in Zossen Anträge auf Bootszulassung, Einzelgenehmigungen, Ausnahmegenehmigungen von Kennzeichengrößen und rote Dauerkennzeichen für Autohändler und Werkstätten bearbeitet.

In Luckenwalde gibt es nur fünf Arbeitsplätze, vier davon Sachbearbeitung Kfz-Zulassung und eine Sachbearbeitung Kasse/Ausgabe. Von diesen vier Stellen sind aus Krankheitsgründen zurzeit nur zwei Stellen besetzt. Um die Kolleg*innen in Luckenwalde zu entlasten, werden die Anträge von Großkunden wie Autohändler und Anmeldedienste in Zossen bearbeitet. In Zossen sind 13 Arbeitsplatze vorhanden. Weitere Anträge, die im Bereich des Publikumsverkehrs den zeitlichen Rahmen sprengen, werden an Nachmittagen mit Schließzeiten abgearbeitet. Durch die geringe Mitarbeiterzahl in der Außenstelle Luckenwalde können unvorhergesehene Ausfälle schlechter kompensiert werden als in der jetzigen Hauptstelle der Zulassungsbehörde Zossen.

Steigendes Antragsaufkommen

Im Zeitraum von 1. Januar bis 12. April 2023 wurden 16.222 publikumsrelevante Anträge bearbeitet. Im gleichen Zeitraum 2024 sind bereits 18.704 Anträge abgearbeitet worden, das sind 2.482 Anträge mehr. Der Fahrzeugbestand hat im Landkreis ständig zugenommen. Waren es beispielsweise im Jahr 2022 noch 162.562 Fahrzeuge, konstatierten wir 2023 bereits 166.153 Fahrzeuge. Die Anzahl der Fahrzeuge steigt jährlich leider nicht kontinuierlich, sondern vielmehr progressiv an.     

Dennoch geben die Beschäftigten in den Kfz-Zulassungsstellen ihr Bestes, um möglichst viele Anträge zu bearbeiten.

(Stand: April 2024)

Kfz-Zulassungsstelle Zossen

Stubenrauchstraße 26c
15806 Zossen

03377 305 830
03377 305 833
www.teltow-flaeming.de

Öffnungszeiten

Mo. 8 bis 12 Uhr
Di. 8 bis 15 Uhr
Mi. 8 bis 12 Uhr
Do. 9 bis 18 Uhr
Fr. 8 bis 12 Uhr

Achtung: Der Markenspender für die Anmeldung schließt 30 Minuten vor Ende der Sprechzeit. Aus Kapazitätsgründen kann er auch bereits vorzeitig geschlossen werden!
Autohäuser und Zulassungsdienste mit mehr als drei Anträgen nur nach Terminvereinbarung.

Bitte aktuelle Änderungen der Sprechzeiten beachten (unter diesem Link)!

Go back

Landkreis Teltow-Fläming

Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde

Telefon: +49 (0)3371 608-0
Fax: +49 (0)3371 608-9000
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Möglichst nach Terminvereinbarung und telefonisch:

Di. 9 bis 12 und 13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und 13 bis 17.30 Uhr

An folgenden Tagen ist die Verwaltung geschlossen:
Freitag, 10. Mai 2024
Freitag, 4. Oktober 2024
Freitag, 1. November 2024
Montag, 30. Dezember 2024

Gesonderte Sprechzeiten:
Kfz-Zulassungsstellen und Führerscheinstelle

Aktuelle Änderungen (unter diesem Link)