Anordnungen bei Erdaufschlüssen zum Schutz des Grundwassers

Zuständig

Beschreibung

Arbeiten, bei denen so tief in den Boden eingedrungen wird, dass unmittelbar oder mittelbar auf die Bewegung oder die Beschaffenheit des Grundwassers eingewirkt werden kann, sind der Unteren Wasserbehörde anzuzeigen.
Ergibt die Prüfung, dass Maßnahmen zum Schutz des Grundwassers erforderlich sind, kann die Untere Wasserbehörde die notwendigen Anordnungen treffen.

Hinweise

Bei den Arbeiten handelt es sich meist um Bohrungen zur Wasserversorgung, Bohrungen für die Nutzung von Erdwärme oder tiefe Gründungen (zum Beispiel Bohrpfähle und Spundwände) oder große, tiefe Baugruben.

Bitte beachten Sie

Die Arbeiten sind einen Monat vor Beginn der Maßnahme anzuzeigen.

Notwendige Unterlagen

siehe
Merkblatt "Eigenwasserversorgung" und
Merkblatt "Geothermische Anlagen"

Bei Gründungen sind die Eindringtechnologie, einzubauende Materialien und Baugrundgutachten mit Angaben zu den Wasserständen sowie der Grundwasserqualität anzugeben.

Rechtliche Grundlagen

§ 49 Wasserhaushaltsgesetz (WHG) in Verbindung mit § 56 Brandenburgisches Wassergesetz (BbgWG)

Gebühren

Für die Beurteilung der Anzeige nach Gebühren sind entsprechend der Gebührenordnung des Ministeriums für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz zu entrichten (GebOMUGV).

Links

Ansprechpersonen

Frau K. Braune
Sachbearbeiterin Wasser- und Bodenschutz (Altlasten auf zivilen Flächen)
Zimmer: A3.3.04

Landkreis Teltow-Fläming
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde

03371 608 2408 03371 608 9170

Frau A. Zikul
Sachbearbeiterin Gewässerbenutzung und Wasserversorgung
Zimmer: A5.3.06

03371 608 2606 03371 608 9170

Herr U. Strahl
Sachgebietsleiter Wasser, Boden, Abfall
Zimmer: A5.3.13

03371 608 2600 03371 608 9170

Sprechzeiten

möglichst nach Terminvereinbarung und telefonisch:

Di. 9 bis 12 und 13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und 13 bis 17.30 Uhr

Zurück

Landkreis Teltow-Fläming

Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde

Telefon: +49 (0)3371 608-0
Fax: +49 (0)3371 335 608-9000
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Möglichst nach Terminvereinbarung und telefonisch:

Di. 9 bis 12 und 13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und 13 bis 17.30 Uhr

Gesonderte Sprechzeiten:
Kfz-Zulassungsstellen und Führerscheinstelle

Aktuelle Änderungen