Heilkunde, beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie, Erlaubnis zur Ausübung nach Aktenlage

Zuständig

Beschreibung

Wer die Heilkunde ausüben möchte, ohne Arzt oder Psychotherapeut zu sein, bedarf hierzu einer Erlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz.
Zuständig für die Erteilung der Heilpraktikererlaubnis, beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie, nach Prüfung der Aktenlage ist das örtlich zuständige Gesundheitsamt (in dessen Zuständigkeitsbereich die antragstellende Person ihen Wohnsitz hat).

Hinweise

Mindestalter: 25 Jahre

Bitte beachten Sie

Es ist eine persönliche Antragstellung im Gesundheitsamt notwendig, bei der ein gültiger Personalausweis oder Reisepass vorzulegen ist.

Notwendige Unterlagen

- Antrag auf Erteilung einer Heilpraktikererlaubnis,
- Lebenslauf,
- Amtliches Führungszeugnis (nicht älter als 1 Monat),
- Ärztliches Zeugnis (nicht älter als 1 Monat),
- Schulzeugnis (mind. Abschluss 8. Klasse),
- Vorlage Diplom- oder Masterzeugnis mit Nachweis darüber, dass das Fach "Klinische Psychologie" Teil der Diplom- oder Masterprüfung war,
glaubhafte Versicherung sich ausschließlich im Bereich der Psychotherapie heilkundlich betätigen zu wollen

Rechtliche Grundlagen

Gesetz über die berufsmäßige Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung (Heilpraktikergesetz) vom 17. Februar 1939 (RGBl. I S. 251), in der derzeit gültigen Fassung,
Durchführung des Heilpraktikergesetzes - Richtlinie des Ministeriums für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz zur Durchführung des Verfahrens zur Erteilung einer Erlaubnis nach dem Heilpraktikergesetz vom 8. März 2012 (Amtsblatt für Brandenburg Nr. 12),
Erste Durchführungsverordnung zum Heilpraktikergesetz in der Fassung vom 18.04.1975 (BGBI. I S. 967), in der derzeit gültigen Fassung

Gebühren

Die Entscheidung über die Erteilung der Heilpraktikererlaubnis nach Prüfung der Aktenlage, beschränkt auf das Gebiet der Physiotherapie, ist gebührenpflichtig. Vom Gesundheitsamt werden 135 Euro erhoben. Die Gebührenerhebung beruht auf der Zweiten Verordnung zur Änderung der Gebührenordnung MASGF vom 1. August 2019 (GVBl. II Nr. 55), Tarifstelle 7.13.3.2.
Für einen Ablehnungsbescheid ist eine Gebühr von 101 Euro zu entrichten.

Ansprechpersonen

Frau A. Fellenberg
Sachbearbeiterin Medizinalaufsicht
Zimmer: C0.1.08

Landkreis Teltow-Fläming
Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde

03371 608 3807 03371 608 9050

Sprechzeiten

möglichst nach Terminvereinbarung und telefonisch:

Di. 9 bis 12 und 13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und 13 bis 17.30 Uhr

Zurück

Landkreis Teltow-Fläming

Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde

Telefon: +49 (0)3371 608-0
Fax: +49 (0)3371 335 608-9000
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Möglichst nach Terminvereinbarung und telefonisch:

Di. 9 bis 12 und 13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und 13 bis 17.30 Uhr

Gesonderte Sprechzeiten:
Kfz-Zulassungsstellen und Führerscheinstelle

Aktuelle Änderungen