Großschutzgebiete

Ein Hauptziel der brandenburgischen Naturschutzpolitik liegt in der Sicherung und dem Ausbau von Großschutzgebieten (Nationalparks, Biosphärenreservate und Naturparks).

Für die Erklärung von Biosphärenreservaten (BR) und Naturparks (NP) eignen sich insbesondere großräumig wenig zerschnittene, landschaftsökologisch sehr wertvolle und schutzwürdige und dünn besiedelte strukturschwache Räume mit (potenziell) hohem Erholungswert.

Biosphärenreservate und Naturparks sind Modellregionen für großflächige, komplex strukturierte Kulturlandschaften mit naturnahen Anteilen aus Naturschutzgebieten und Totalreservaten. Im Mittelpunkt steht die großflächige Entwicklung tragfähiger, ressourcenschonender, sozial- und naturschutzverträglicher Formen der Landnutzung, z. B. des Tourismus. In den Naturparks hat insbesondere der Schutz und die Entwicklung hochwertiger Erholungslandschaften große Bedeutung.

Nationalparks dienen der Wiederherstellung einer möglichst naturnahen, ungenutzten Landschaft, in der jedoch auch (sanfter) Tourismus möglich ist. Sie sollen dem Schutz von Arten dienen, die großflächige und naturnahe oder natürliche Lebensräume benötigen. Nationalparks haben eine zentrale Bedeutung für die wissenschaftliche Forschung und Langzeitbeobachtung von Ökosystemen (Bio-Monitoring).

(Quelle: MUGV Brandenburg)

Naturparks im Landkreis Teltow-Fläming

Lfd Nr. Name Inkrafttreten Stand Größe in TF (ha) Landkreise
01 Nuthe-Nieplitz 07.07.1999 festgesetzt 62.300 PM, TF
02 Niederlausitzer Landrücken 25.04.1997 festgesetzt 58.500 LDS, OSL,EE, TF
03 Barther Urstromtal 18.9.1997 geplant 59.000 TF

Stand: August 2004

Landkreis Teltow-Fläming

Am Nuthefließ 2
14943 Luckenwalde

Telefon: +49 (0)3371 608-0
Fax: +49 (0)3371 335 608-9000
www.teltow-flaeming.de

Sprechzeiten

Möglichst nach Terminvereinbarung und telefonisch:

Di. 9 bis 12 und 13 bis 15 Uhr
Do. 9 bis 12 und 13 bis 17.30 Uhr

Gesonderte Sprechzeiten:
Kfz-Zulassungsstellen und Führerscheinstelle

Aktuelle Änderungen